Links in Dokumenten reparieren

Nutzen Ihre Mitarbeiter untereinander verlinkte Dokumente?

Typische Probleme wie „Meine Tabelle liefert falsche Ergebnisse“ oder „Meine PDF-Dateien sind unvollständig“ entstehen, wenn sich bei einer Migration oder einem Redesign die Pfade zwischen den verknüpften Dateien ändern. Das optionale Modul LinkFixer passt alle Verlinkungen automatisch an und verhindert so kaputte Dateien und Produktivitätseinbußen.

LinkFixer beugt gebrochenen Verlinkungen effektiv vor und repariert diese auch im Nachhinein.

Mit LinkFixer können Sie im Batch-Betrieb Dateien verschieben oder umbenennen inklusive der Dateien, die mit Ihnen verbunden sind. Links in diesen Dateien werden dabei automatisch angepasst. Auch in Dateien die bereits verschoben wurden ist es möglich, zerstörte Links zu finden, zu überprüfen und zu reparieren. Es ist offensichtlich, was es bedeutet, wenn man derart zerstörte Links nicht bemerkt. LinkFixer ist die ideale Lösung, um diese Links zu finden, sie zu managen oder Berichte darüber auszugeben. Es kann sich dabei um viele verschiedene Dateitypen handeln und es spielt keine Rolle, ob man nur ein Dutzend Dateien auf seinem PC oder Terabytes während einer Datenmigration oder Ordnerreorganisation managen möchte, beispielsweise im Zusammenhang mit den Erfordernissen der SOX Richtlinien…

Unterstützt Microsoft® Word, Excel, PowerPoint®, Access, Autodesk® AutoCAD®, Adobe® InDesign®, PageMaker® , Adobe® Acrobat und HTML-Dateien.



Ich möchte eine LinkFixer Advanced Testlizenz



Features – ausführlich:

  • Umbenennen oder verschieben von verlinkten Dateien im Batch-Betrieb unter Verwendung fortgeschrittener Umbenennungsregeln, ohne die Links zu zerstören.
  • Wiederherstellen von zerstörten Links in großen Sets von Dateien, die bereits verschoben wurden mit einem einzigen Befehl unter Verwendung von fortgeschrittenen globalen Suchen- und Ersetzen-Operationen.
  • Erzeugen eines Reports, der alle zerstörten Links anzeigt, so dass sie repariert werden können, noch bevor sie Probleme verursachen.
  • Erzeugen eines regulären Reports zum Anzeigen aller gewählten Dateien (parent files) mit ihren zugehörigen verlinkten Dateien (child files).
  • Erzeugen eines Reports über alle verlinkten Dateien aus Sicht der abhängigen Dateien (child files) hin zu den übergeordneten Dateien (parent files).
  • Erzeugen der Reports in HTML oder als CSV-Datei.
  • Schutzmaßnahmen für intakte Links in Dateien. Sie werden damit so vorbereitet, dass sie sofort automatisch repariert werden, falls sie umbenannt oder verschoben werden.
  • Das vollautomatische Auffinden und Reparieren von zerstörten Links in bereits geschützten Dateien.
  • Die Suche nach Server- oder Sharepointnamen oder nach Teilen eines Pfadnamens in einem Link und die Möglichkeit, diese im Batchbetrieb zu ändern.
  • Es wird der unbeaufsichtigte Modus im Batchbetrieb unterstützt

Unterstützte Dateiformate von LinkFixer:

  •  .doc, .dot, .docx, .dotx, .xls, .xlt, .xlsx, .xltx, .xlsb, .ppt, .pot, .pptx, .potx, .mdb, .lnk, .pdf, .dwg, .dwt, .dxf, .dws, .dgn, .indd, .indt, .pm6, .p65, .pmd, .pmt, .html, .css, .asp, .js und .swf-Dateien.

Kommentieren