AD Objekte visualisieren und analysieren

AD-Objekte sehen und Beziehungen verstehen

migRaven lässt Sie bequem durch Ihre AD-Objekte browsen, um die komplexen Zusammenhänge, Mitgliedschaften und Beziehungen zwischen den Benutzerkonten und den Berechtigungsgruppen zu verstehen. So lassen sich gezielt und übersichtlich Informationen einholen, wenn es Fragen zu den Berechtigungen einzelner User oder Gruppen gibt. 

Gerade die Information über effektive Gruppenmitgliedschaften sind wichtig. In den Sichten werden die Defizite der Microsoft AD Console aufgehoben. Sehen Sie auf einen Blick, wo ein Objekt effektiv Mitglied ist bzw. welche effektiven Mitglieder ein Gruppe hat. Durch die Leistungsfähigkeit der Datenbank können verschiedene Informationen auch sofort gezählt bzw. typisiert werden.
Desweiteren werden verschiedene nützliche Zusatzinformationen gegeben. Wenn Sie sich die Mitglieder einer Gruppe anschauen, können die Informationen zum Department oder OU eingeblendet werden. Dies ist wichtig, um zu verstehen, ob die richtigen Accounts Mitglied der entsprechenden Gruppe sind.

Anwendungsszenarien

  • NTFS Zugriffsrechte aufräumen

    Das Berechtigungschaos beenden

    migRaven liest die oft inkonsistenten NTFS-Berechtigungen ein und überführt sie nach den Vorgaben des Administrators (Neu per Drag & Drop!) in eine neue, konsistente Struktur. Alle Berechtigungsgruppen und auch die mühsamen Listberechtigungen werden automatisch gebildet und gelangen ohne Ausfallzeiten in das Produktiv-System.


  • Filesystem migrieren

    Verzeichnis- & Berechtigungsstrukturen anpassen

    Ob nur einzelne Verzeichnisse umgestellt werden sollen oder ganze Fileserver migriert werden: Veränderungen gibt es immer wieder zu bewältigen. Mit migRaven stellen Sie kinderleicht eine parallele Ordnerstruktur bereit, die automatisch mit korrekten Zugriffsrechten versehen und mit Ihren Daten befüllt wird.


  • Einführung von tenfold

    Von der Installation zur Integration

    8MAN zu installieren ist nicht schwer. Möchte man aber effizient damit arbeiten, muss die bestehende, oft historisch gewachsene Verzeichnis- und Berechtigungsstruktur einmalig aufgeräumt werden. Weil migRaven problemlos auch größte Fileservice-Strukturen 8MAN-kompatibel macht, ist es das offizielle Integrationstool für tenfold geworden.


  • Einführung von 8MAN

    Von der Installation zur Integration

    8MAN zu installieren ist nicht schwer. Möchte man aber effizient damit arbeiten, muss die bestehende, oft historisch gewachsene Verzeichnis- und Berechtigungsstruktur einmalig aufgeräumt werden. Weil migRaven problemlos auch größte Fileservice-Strukturen 8MAN-kompatibel macht, ist es das offizielle Integrationstool für 8MAN geworden.


  • Einführung von DFS

    und weitere Fileservice-Änderungen

    Ein Distributed File System und ähnliche Änderungen der Fileservices machen oft eine Anpassung von Verzeichnissen und Zugriffsrechten notwendig. Per Drag & Drop ziehen Sie in migRaven schnell und einfach Ihre Strukturen um und lassen Sie alle notwendigen Änderungen der Zugriffsrechte automatisch durch migRaven erledigen.


  • Einführung eines IDM-Systems

    Saubere Berechtigungen ab dem 1. Tag

    IDM- & Rechtemanagement-Systeme bieten oft ausgefeilte Workflows, die die Berechtigungsvergabe erheblich vereinfachen können und gleichzeitig DataOwner einbinden. Um diese Prozesse zu etablieren, muss das System aber auf den bestehenden Zugriffsrechten aufsetzen. Passt man diese vorher mit migRaven an, kann das die Integration erheblich vereinfachen.


  • Direktberechtigungen auflösen

    vollautomatisch finden und ersetzen

    Direktberechtigungen auf NTFS-Fileservern untergraben den Ansatz, Zugriffsrechte über Gruppen abzubilden. Die Übersicht geht verloren, Administration und Entzug dieser Zugriffsrechte sind kaum zu bewältigen. migRaven kann alle Direktberechtigungen identifizieren und automatisch in konsistente Gruppenmitgliedschaften überführen.


  • Daten, Daten und noch mehr Daten

    Sind die Fileservices nicht klar strukturiert, schaffen sich Mitarbeiter schnell eigene, parallele Verzeichnisse. Ist dieser Punkt erreicht, kann sich der Datenbestand in kürzester Zeit vervielfachen, gleichzeitig werden effizientes Arbeiten und die saubere Vergabe von Zugriffsrechten unmöglich. Hier hilft migRaven, auch wenn schon alles außer Kontrolle zu geraten scheint.


Kollegencheck – Gruppenbeziehungen analysieren

Der Kollegencheck setzt User über deren Gruppenmitgliedschaften in Beziehung. Neben tatsächlich falschen Rechten können durch den „unscharfen“ Ansatz dieses Analyseverfahrens überkomplexe Gruppen- verschachtelungen und ähnliche strukturelle Probleme angegangen werden, die sich kaum anhand einzelner Zahlen festmachen lassen.

Anders als das Reporting von Hard Facts erfordert der Perspektivwechsel des Kollegenchecks eine gewisse Interpretation durch den Administrator. Dass Herr Müller aus der Forschungsabteilung Mitglied der Gruppe „Key_Figures“ ist, wird erst zur wertvollen Information, wenn man sieht, dass er der Einzige seiner Abteilung ist und außer ihm ausschließlich die Geschäftsführung ähnliche Zugriffsrechte aufweist. Und dass Azubi Paul die gleichen Rechte hat wie die Buchhaltung wird erst relevant, wenn er zusätzlich große Gemeinsamkeiten mit den Vertrieblern, der IT und der Revision aufweist.