Wir bewegen Daten

Einmalig mit migraven.one & täglich mit migRaven.24/7

In den Papierkorb

Viele Daten haben es nicht anders verdient. Seit Jahren verstopfen sie die Dateiablage, belegen Speicherplatz und stören die Fachbereiche bei der Arbeit. Sie sind vollkommen nutzlos geworden und das einzige, was sie zuverlässig jedes Jahr produzieren sind Chaos und Kosten.

Es wird Zeit loszulassen und diesen Datenschrott an den einzigen Ort zu bringen, wo er hingehört: Den Papierkorb.

Ins Archiv

Nicht alles an Daten, was man nicht mehr braucht, kann auch sofort ganz weg. Für bestimmte Daten gelten Aufbewahrungsfristen - bei anderen besteht zumindest die Möglichkeit, dass sie noch einmal von Nutzen sein könnten.

Dafür gibt es ein Archiv. Hier bewegen wir alles hin, was bei der täglichen Arbeit gerade nicht gebraucht wird, aber noch nicht gelöscht werden kann.

In eine neue Struktur

Gewachsene Strukturen auf dem Dateiserver haben immer eines gemeinsam: Sie wachsen vor allem in die Tiefe. Neue Daten werden dabei paradoxerweise in einer bestehenden Struktur immer tiefer wandern.

Das lässt sich nur verhindern, wenn eine ganz neue, flache Struktur aufgebaut und der alte Datenbestand zuvor mindestens teilweise Richtung Papierkorb und Archiv bewegt wird.

Auf einen neuen Fileserver

Egal ob Abteilungen neu zusammengstellt werden, Firmen fusionieren oder schlicht ein Rechner am Ende der Abschreibung angekommen ist. Daten müssen gelegentlich geordnet und nachvollziehbar migriert werden.

Aber warum mit viel Mühe umziehen, was keiner mehr braucht? Besser vorher aussortieren und neu strukturieren, das spart Zeit und Geld.

migRaven bietet alle notwendigen Funktionen für eine reibungslose, verlustfreie Abstimmung zwischen Fachabteilungen und IT sowie zeitgesteuerte Ausführung der einzelnen Migrations-Tasks. 100% nachvollziehbar.

In die cloud

Mal ehrlich: Die cloud ist ja auch nur so ein Speicher, allerdings mit ganz eigenen Einschränkungen bezüglich Mengengerüst und Dateitypen, die Sie vorher bedenken sollten!

Wie beim Datentransfer in Richtung Fileserver gilt auch hier: Im Vorfeld muss aussortiert und neu strukturiert werden.

Das Verschieben der Daten ist dabei das geringste Problem.

OBEN